Radsport Tour de France
London will wieder Tour-Prolog ausrichten

Die Stadt London steht weiter hinter der Tour de France. Bürgermeister Ken Livingstone will die Radprofis bis spätestens 2014 erneut in der englischen Hauptstadt willkommen heißen.

Den zahlreichen Skandalen während der diesjährigen Tour de France zum Trotz, will die Stadt London wieder Startort der "Großen Schleife" werden. Das bekräftigte Londons Bürgermeister Ken Livingstone. Man wolle nach den Olympischen Spielen 2012 spätestens bis 2014 erneut Startort werden. "Wir stehen zum Sport und nicht dazu, ihn aufzugeben", so das Stadtoberhaupt. Als erste englische Stadt war London am 7. Juli Schauplatz eines Tour-Prologs.

Umgerechnet rund 750 000 Euro hatten sich die Briten das Tour-Gastspiel auf der Insel kosten lassen. Die Investition rechnete sich besser als erwartet; rund vier Mill. Zuschauer sorgten für geschätzte Einnahmen in Höhe von 172 Mill. Euro.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%