Radsport Tour de France
Sender verzeichnen unterschiedliches Fan-Interesse

Die übertragenden TV-Sender der Tour de France verzeichnen nach dem ersten Wochenende ein unterschiedliches Interesse der Radsport-Fans. Während bei Eurosport die Quoten stiegen, fiel die Zuschauerzahl bei ARD und ZDF.

Nach den Dopinggeständnissen im Vorfeld der 94. Tour de France ist nach den ersten beiden Renntagen ein gegensätzliches Zuschauerinteresse bei den übertragenden TV-Sendern zu erkennen. Während Eurosport fast eine Verdreifachung der Einschaltquoten vermeldete, trat bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF teilweise eine wahre Zuschauerflucht ein.

Bei der ARD verfolgten 1,31 Mill. Anhänger den Prolog in London. Im Vergleich zum Vorjahr, als das ZDF übertrug, bedeutet das einen leichten Rückgang von 0,15 Millionen. Dagegen sahen die erste Etappe im Zweiten nur 820 000 Fans und damit weniger als die Hälfte der 1,65 Mill. aus dem Vorjahr bei der ARD. Insgesamt hatten ARD/ZDF 8:29 Stunden am ersten Tour-Wochenende übertragen.

Auf Eurosport verfolgten durchschnittlich 327 000 Zuschauer (Vorjahr: 114 000) den Prolog am Samstag und 341 000 Zuschauer (110 000) die erste Etappe am Tag darauf.

Eurosport hielt an Sendeplan fest

Bei Eurosport bezieht man den Quoten-Erfolg auf die verlängerte Übertragungszeit. Der Privatsender war am Wochenende insgesamt 8:25 Stunden lang auf Sendung, im Vorjahr waren es lediglich 2:30 Stunden. Erstmals überträgt man täglich live den Start der Etappen. Trotz immer neuer Dopingmeldungen hielt Eurosport an dem lange vorher festgelegten Sendeplan fest.

Die Zuschauerredaktion beim für die ARD federführenden Saarländischen Rundfunk (SR) wurde von Beschwerden wegen der "übertriebenen Doping-Erwähnung" bombardiert. "Wir wussten, dass der Spagat schwierig werden würde", sagte Tour-Teamchef Roman Bonnaire. "Dass sich die Zuschauer so eindeutig gegen unsere ausführliche Doping-Berichterstattung aussprechen würden, hätten wir nicht erwartet."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%