Radsport Tour de France
Tour de France: Die Splitter vom 9. Juli

T-Mobile-Fahrer Kim Kirchen darf sich bei Bert Tolhoek bedanken: Der Busfahrer des T-Mobile-Teams stellte nach filmreifer Jagd einen jungen Briten, der das Rad des Luxemburgers in London entwendet hatte.

Zur 94. Auflage der Tour de France hat der Sport-Informations-Dienst (sid) die Splitter zusammen gestellt.

RÜCkzug: Der von mehreren Seiten der Doping-Mitwisserschaft beschuldigte frühere Telekom-Teamchef Walter Godefroot blieb beim Abstecher der Tour in seine belgische Heimat Gent am Montag dem Etappenziel fern.

Treibjagd: Ein gestohlenes Rad des T-Mobile Teams hat Busfahrer Bert Tolhoek nach filmreifer Gangsterjagd wieder zurückgeholt. Der Niederländer verfolgte einen jungen Briten, der das 7 000 Euro teure Velo des Luxemburgers Kim Kirchen in London entwendet hatte. Dabei stoppte Tolhoek das Auto einer Frau und nahm gemeinsam mit ihr die Verfolgung auf. Den Dieb stellte er am Ende per Fuß, verschonte ihn aber aus Zeitmangel vor einer Anzeige bei der Polizei.

U-Haft: Ausgerechnet der älteste Berichterstatter bei der Tour ist den wegen der jüngsten Bombenanschläge sensibilisierten Ordnungshütern auf der britischen Insel in die Fänge gegangen. Der 74-jährige Willi Erzberger von der Basler Zeitung wurde in Untersuchungshaft genommen, weil die Sicherheitsbehörden auf dem Londoner Flughafen Pfefferspray bei ihm gefunden hatten. Der Schweizer musste eine DNA-Probe abgeben und war damit, was den Radsport derzeit anbetrifft, wieder in seinem Metier.

Generalprobe: Die riesige Zuschauer-Resonanz zum gelungenen Tour-Auftakt und den reibungslosen Ablauf der beiden Renntage bewertet Londons Bürgermeister Ken Livingston als eine gelungene Generalprobe für die Olympischen Spiele 2012 in der britischen Hauptstadt. Das Interesse von offiziell 2,2 Mill. Zuschauern hat bei dem Stadtoberhaupt bereits zu Überlegungen geführt, London nach Olympia 2012 noch einmal als Startort-Bewerber zu melden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%