Radsport Tour de France
"Winos" Tour-Siege gehen an Kirchen und Evans

Alexander Winokurow hat seine beiden Tour-Etappensiege aus dem Vorjahr verloren. Die UCI ernannte nachträglich den Luxemburger Kim Kirchen und Cadel Evans (Australien) zu Siegern.

Die beide Etappensiege von Alexander Winokurow bei der Tour de France 2007 sind dem Kasachen wegen seiner Dopingsünde nachträglich aberkannt worden. Wie der Weltverband UCI bestätigte, wurden Kim Kirchen vom T-Mobile-Nachfolger High Road sowie der Tour-Zweite Cadel Evans (Australien/Lotto) nachträglich zu Siegern der 15. bzw. 13. Etappe erklärt.

Der Kasache Winokurow hatte zunächst das Zeitfahren in Albi vor Evans für sich entschieden und anschließend die 15. Etappe von Foix nach Loudenvielle vor Luxemburgs zweimaligen Straßenradmeister Kirchen gewonnen. In einer nach dem Zeitfahren genommenen Probe war Winokurow des Blutdopings überführt worden. Sein Team Astana hatte sich daraufhin von der Tour zurückgezogen, Winokurow wurde später für ein Jahr gesperrt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%