Radsport Vuelta
Mentschow auch nach letzter Bergetappe vorne

Dennis Mentschow steht bei der 62. Vuelta a Espana dicht vor seinem zweiten Gesamtsieg nach 2005. Der Russe verteidigte das Goldene Trikot auf der letzten Bergetappe, die Carlos Sastre gewann, erfolgreich.

Bei der 62. Vuelta a Espana läuft alles auf den zweiten zweiten Gesamtsieg von Dennis Mentschow nach 2005 hinaus. Der russische Rabobank-Profi verteidigte das Goldene Trikot des Gesamtführenden auch auf der letzten Bergetappe der Vuelta zwischen Avila und Alto de Abantos erfolgreich.

Nach 133km in der Guadarrama-Gebirgskette über sechs Berge zu der in 1630m Höhe gelegenen Zielankunft wahrte Mentschow, der 2005 nach einer positiven Dopingprobe von Roberto Heras nachträglich zum Sieger erklärt worden war, als Tagesdritter 3:02 Minuten Vorsprung auf Carlos Sastre (CSC). Der Spanier verdrängte den Australier Cadel Evans (Lotto) vom zweiten Platz.Den Tagessieg sicherte sich am Freitag im strömenden Regen Samuel Sanchez. Der Spanier, der bereits die 15. Etappe gewonnen hatte, hatte am Schlussanstieg die besten Beine. Mentschow lag im Ziel drei Sekunden zurück und widerstand einigen Attacken seiner Verfolger.

Die Entscheidung fällt am Samstag im Einzelzeitfahren in Collado Villalba bei Madrid. Auf der 25km langen Strecke ohne Schwierigkeiten sind allerdings keine großen Verschiebungen im Klassement mehr zu erwarten. Die 62. Vuelta endet am Sonntag in Madrid.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%