Radsport Vuelta
Oscar Freire fährt bei Vuelta ins Goldtrikot

Milram-Sprinter Erik Zabel ist am ersten Wochenende der Spanien-Rundfahrt leer ausgegangen. Auf der zweiten Etappe von Alliarz nach Santiago de Compostela wurde Zabel Vierter. Das Goldtrikot schnappte sich Oscar Freire.

Das erste Wochenende der 62. Spanien-Rundfahrt lief für die Milram-Sprintstars Erik Zabel und Alessandro Petacchi gar nicht nach Wunsch. Auf der zweiten Etappe über 148,7km von Alliarz nach Santiago de Compostela musste sich Zabel mit dem vierten Platz begnügen, den Sieg und damit auch das Goldtrikot holte sich stattdessen der Spanier Oscar Freire.

Am Samstag hatte Zabels Teamkollege Alessandro Petacchi auf dem 153,5km langen Auftaktstück rund um Vigo den dritten Platz hinter Tagessieger Daniele Bennati und Freire belegt. Bennati konnte am Sonntag nicht in die Entscheidung eingreifen, nachdem er zwei Kilometer vor dem Ziel in einem Massensturz verwickelt worden war.

Zabel sollte bei seinem vierten Platz eigentlich nur den Sprint für Petacchi anziehen, doch der Italiener ließ im Finish frühzeitig abreißen. So versuchte es der 37-Jährige aus Unna auf eigene Faust, wurde aber vor der Ziellinie noch von Freire sowie den zweit- und drittplatzierten Paolo Bettini (Italien) und Leonardo Duque (Kolumbien) übersprintet.

Am Montag sind erneut noch einmal die Sprinter gefordert. Einen Tag vor der ersten schweren Bergetappe führt der Weg von Galizien in die Küstenregion Asturiens. Das Teilstück beginnt in Viveiro und endet nach 155km in Luarca.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%