Radsport Vuelta
Sanchez holt Tagessieg - Mentschow weiter in Gold

Die 15. Etappe der Vuelta a Espana ging an einen Spanier. Samuel Sanchez brachte seine Flucht über das Teilstück von Villacarillo nach Granada erfolgreich zu Ende. Gesamtführender bleibt der Russe Dennis Mentschow.

Den Tagessieg auf der 15. Etappe der 62. Vuelta a Espana sicherte sich in Samuel Sanchez ein Spanier, die Gesamtführung des Russen Dennis Mentschow blieb aber ungefährdet. Der Euskaltel-Profi fuhr auf den 205km zwischen Villacarillo und Granada in Andalusien 41 Sekunden Vorsprung auf eine größere Gruppe heraus, in der sowohl Mentschow (Rabobank) als auch seine Verfolger Wladimir Jefimkin (Russland), Cadel Evans (Australien) und Carlos Sastre (Spanien) vertreten waren.

Nach dem anspruchsvollen Teilstück, das unter anderem über einen Berg der ersten Kategorie, den Alto de Monachil, führte, hat Mentschow im Goldenen Trikot weiterhin 2:01 Minuten Vorsprung vor Jefimkin. Der Tour-Zweite Evans (Lotto) liegt weitere 26 Sekunden zurück, und Sastre (CSC) hat 3:02 Minuten Rückstand auf Mentschow. Sanchez, der sich am Sonntag vor seinen Landsleuten Manuel Beltran, Carlos Barredo und Igor Anton durchsetzte, rückte auf Rang fünf vor (4:01 Minuten zurück).

Deutsche Profis nicht im Blickpunkt

Deutsche Fahrer konnten sich am Sonntag nicht in Szene setzen, nachdem am Samstag Gerolsteiner-Profi Stefan Schumacher beim Sieg des US-Amerikaners Jason Mccartney immerhin Rang drei erreicht hatte.

Am Montag ist bei der Vuelta Ruhetag, die 16. Etappe am Dienstag führt das Fahrerfeld über 165km von Jaen nach Puertollano.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%