Radsport WM
BDR hat bei der WM einige heiße Eisen im Feuer

Der Bund Deutscher Radfahrer schickt eine ambitionierte Mannschaft mit Erik Zabel und Stefan Schumacher an der Spitze in das Straßenrennen bei der WM in Stuttgart. Auch Jens Voigt zählt zu den Medaillenkandidaten.

Mit Vize-Weltmeister Erik Zabel (Unna) und Lokalmatador Stefan Schumacher (Nürtingen) an der Spitze geht das neunköpfige Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) in das Straßenrennen der WM am Sonntag (30. September) in Stuttgart. Keine Überraschungen gab es auch bei der Vergabe der zwei Startplätze im Zeitfahren (27. September), die der deutsche Meister Bert Grabsch (Wittenberg/T-Mobile) und sein Vorgänger Sebastian Lang (Erfurt/Gerolsteiner) einnehmen.

Neben Zabel (Milram) und Schumacher (Gerolsteiner) ruhen die deutschen Hoffnungen auf dem 267,4km langen Rundkurs am Schlusstag vor allem auf Deutschlandtour-Sieger Jens Voigt (Berlin/CSC) und dem deutschen Meister Fabian Wegmann (Freiburg/Gerolsteiner). Außerdem wurden die beiden T-Mobile-Profis Gerald Ciolek (Köln) und Marcus Burghardt (Auenstein), David Kopp (Köln) und Ronny Scholz (Herrenberg) von Gerolsteiner sowie Christian Knees (Bonn) von Milram nominiert. Als Ersatzfahrer stehen Marcel Sieberg (Castrop-Rauxel/Milram) und Stephan Schreck (Erfurt/T-Mobile) bereit.

"Sowohl bei den Männern als auch bei Frauen und U23-Junioren haben wir gute Mannschaften am Start und wollen in allen drei Klassen um die Medaillen mitfahren", ist die von BDR-Sportdirektor Burckhard Bremer ausgegebene Marschroute. Als Sportdirektoren werden Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer und Jan Schaffrath (T-Mobile) fungieren.

Bei den Frauen ruhen die deutschen Hoffnungen im Straßenrennen am Samstag (29. September) auf der Olympia-Zweiten Judith Arndt, auf Vize-Weltmeisterin Trixi Worrack sowie auf Hanka Kupfernagel, die auch im Zeitfahren am Mittwoch (26. September) neben Charlotte Becker an den Start geht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%