Räikönen als erster im Ziel
Michael Schumacher fährt weiter hinterher

Ferrari-Pilot Michael Schumacher hat in der ersten Qualifikation zum Großen Preis von Monaco nicht einmal einen Platz unter den besten Zehn belegen können. Bruder Ralf baute einen schweren Unfall.

HB BERLIN. Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hat in der ersten Qualifikation zum Großen Preis von Monaco nur den elften Platz belegt. Der Ferrari-Pilot war am Samstag 2,542 Sekunden langsamer als der Finne Kimi Räikkönen, der im McLaren-Mercedes in 1:13,644 Minuten Minuten die beste Zeit erzielte.

Zweiter wurde der spanische WM- Spitzenreiter Fernando Alonso im Renault. Toyota-Pilot Ralf Schumacher verunglückte, blieb aber unverletzt. Nick Heidfeld kam im BMW-Williams auf Rang sechs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%