Rätselraten um Austragungsort
Quo vadis, America's Cup?

Das Rätselraten um den künftigen Austragungsort des America?s Cup treibt so manch einen zur Verzweiflung. Doch es hilft nichts: Eine Auflösung gibt es erst im Anschluss an das große Finale.

Fast möchte man das alte Gänseblümchenspiel zur Hilfe nehmen: Valencia wird es, Valencia wirdesnicht, Valencia wird es. Oder doch nicht? Das Verwirrspiel der Titelverteidiger im 32. America?s Cup ist gelungen. Keiner weiß, wo Alinghi den kommenden America?s Cup im Falle eines erneuten Sieges austragen wird. "Die Chancen stehen 50:50 für Valencia", sagt auch Alinghis Hamburger Chefdesigner Rolf Vrolijk augenzwinkernd. Mehr ist keinem Mitglied des Schweizer Dreamteams zu entlocken.

Weil in der bekanntesten Regatta der Welt nur der Sieger entscheiden darf, wie und wo es beim nächsten Mal weitergeht, stecken alle Planungen in der Warteschleife. Das Rätselraten beschäftigt die internationalen Medien ebenso wie künftige Herausforderer, die ihren potenziellen Sponsoren keine Antwort auf ihre brennendsten Fragen geben können. Eine Auflösung ist frühestens Anfang Juli, vielleicht auch erst im Herbst zu erwarten. Immerhin haben sich die vielen möglichen Szenarien deutlich reduziert, seit feststeht, dass Team New Zealand Alinghi im Finale fordern darf. Gewinnen die Neuseeländer, geht die Mehrheit der Cup-Gemeinde inzwischen davon aus, dass die Verteidigung zwar vor Auckland stattfindet, die Kiwis aber durchaus gewillt sind, vorgeschaltete Regatten in Europa auszutragen.

"Alles, was hier in Europa rund um den Cup stattgefunden hat, hat ihn stark und gut gemacht. Das wissen auch die Neuseeländer. Die Cup-Uhr lässt sich nicht mehr zurückdrehen", sagt Alinghis Sportdirektor Jochen Schümann zuversichtlich. Mit Blick auf Team New Zealands Titelsponsor, die Fluglinie Emirates, wäre folgendes Programm denkbar: Die Vorregatten finden über zwei oder drei Jahre in Europa statt, die Vorrunde der Herausfordererserie möglicherweise in Dubai, die Finalrunden der Herausforderer und das 33. America?s-Cup-Match dann in Auckland.

Seite 1:

Quo vadis, America's Cup?

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%