sonstige Sportarten
Raisner in Warschau nur auf Platz 29

Die EM-Zweite Kim Raisner hat bei den Weltmeisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Warschau einen Platz in der Spitzengruppe deutlich verpasst. Die Berlinerin musste sich letztlich mit Platz 29 begnügen.

Ausgerechnet beim letzten Einzelstart ihrer Karriere verließ Kim Raisner das Glück: Nach einer durchwachsenen Leistung bei den Weltmeisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Warschau landete die EM-Zweite nur auf Platz 29. Die Berlinerin verfehlte dabei mit 5 212 Punkten ihre angestrebte Platzierung unter den besten zehn Athletinnen. Der Sieg ging an die Italienerin Claudia Corsini, die mit 5 672 Zählern die ungarische Olympiasiegerin Zsuzsanna Vörös (5 664) und die Lettin Jelena Rublewska (5 636) auf die Ränge zwei und drei verwies.

Am Montag findet der Staffel-Wettbewerb der Männer statt, bevor am Dienstag Raisner im Staffel-Wettbewerb der Damen ihre 17-jährige internationale Karriere beenden wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%