Reiten International
Deutsche Westernreiter knapp an Team-Bronze vorbei

Bei den Weltreiterspielen in Aachen haben die deutschen Westernreiter WM-Bronze in der Team-Wertung knapp verpasst. Den Sieg im sogenannten Reining sicherte sich die USA vor Kanada und Italien.

Die Westernreiter aus den USA sind bei der Reit-WM in Aachen ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben die Goldmedaille in der Mannschaftswertung gewonnen. Die Reiter aus dem Mutterland des international so genannten Reinings erzielten 665,0 Punkte und verteidigten ihren Titel von der WM 2002 in Jerez (Spanien) erfolgreich. Platz zwei ging an die Mannschaft von Kanada (664,0) vor Italien (656,0).

Die deutsche Mannschaft schrammte hauchdünn an der Bronzemedaille vorbei. Das Team des Gastgebers blieb einen halben Punkt hinter Italien und kam auf 655,5 Punkte. Beste Deutsche war Sylvia Rzepka (Neu Mitterndorf/219,50 Punkte) mit Golden Mc Jac auf dem sechsten Platz. Auf Rang 13 landete Grischa Ludwig (Bitz/218,50) mit Innuendo). Der deutsche Meister Nico Hörmann (Schwanewede/217,50) belegte Platz 15. Die ersten 20 Reiter haben sich für das Einzelfinale am Sonntag (11.15 Uhr) qualifiziert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%