Reiten Olympia
"Goldene Reiter" präsentieren sich als Team

Deutschlands Reiter aus den Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit präsentieren sich erstmals als eine Nationalmannschaft, um vor Olympia Aufmerksamkeit zu erlangen.

Deutschlands Reiter setzen vor den Olympischen Spielen zum großen Sprung an. Kandidaten aus den Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit präsentieren sich erstmals als gemeinsame Nationalmannschaft. Damit sollen sie bis Olympia mit gezielten PR-Aktionen in der Öffentlichkeit für Aufmerksamkeit sorgen, um der besonderen Situation durch die Auslagerung der olympischen Reiterspiele nach Hongkong Rechnung zu tragen.

"Der Reitsport wünscht sich nach den erfolgreichen Welt- und Europameisterschaften im eigenen Land weitere Aufmerksamkeit und eine gesicherte TV-Präsenz", sagte Verbandspräsident Breido Graf zu Rantzau bei der Präsentation des neuen Konzeptes in Frankfurt. Nicht zuletzt durch das neue PR-Konzept und die Ernennung der Top-Elf-Veranstalter erhoffe man sich einen positiven medialen Effekt auch über die Spiele hinaus, so der Verbands-Boss. Zu den Top-11-Veranstaltungen gehören die Turniere in Aachen, Dortmund, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Paderborn, Münster, Stuttgart und Wiesbaden.

Auf die schmerzlichen Team-Niederlagen bei der EM der Springreiter 2007 in Mannheim und in der Dressur 2007 in Turin sowie der Aberkennung der Goldmedaille der Vielseitigkeitsreiter bei Olympia 2004 in Athen wollen die deutschen Reiter im August die Antwort geben. "Wir wollen Gold", sagte Dressur-Bundestrainer Holger Schmezer, dessen Schützlinge sich genauso wie allen anderen Reiter mit einem besonderen Fitness-Programm auf das extreme Klima in Hongkong vorbereiten. Alle Pferde werden am 26. Juli per Flieger in die ehemalige britische Kronkolonie gebracht.

"Wir wollen unsere Reiter nicht unter Druck gesetzt wissen, aber die Frage nach Gold wird früher oder später von den Medien aufgegriffen", sagte FN-Geschäftsführer Hanfried Haring und erinnerte an die jüngste Entwicklung: "Wegen der Erfolge werden unsere Reiter in der Öffentlichkeit häufig als die Goldenen Reiter wahrgenommen. Trotzdem hat die Vergangenheit gezeigt, dass wir nicht unschlagbar sind."

Zum PR-Konzept gehört die Produktion von eigenen TV-Beiträgen, die an deutsche TV-Sender verschickt werden sollen. Dazu zählen neben sportlichen Beiträgen auch der Blick hinter die Kulissen und private Homestorys. Mit einigen Reitern sind Redaktionsbesuche geplant.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%