Reiten Springreiten
Deutsche Springreiter bei Generalprobe blass

Trotz einer mäßigen Olympia-Generalprobe beim GCT-Wettbewerb im niederländischen Valkenswaard zeigen sich die deutschen Springreiter für Olympia optimistisch.

Bei der Olympia-Generalprobe beim Global Champions Tour (GCT) im niederländischen Valkenswaard blieben die deutschen Springreiter sechs Tage vor dem Start des olympischen Reitturniers in Hongkong (9. bis 21. August) eher blass. Im deutschen Lager zeigt man sich trotzdem optimistisch. "Das war schon in Ordnung. Leider hatte ich im zweiten Umlauf einen Abwurf. Bei Olympia werden die Karten neu gemischt", sagte Marco Kutscher.

Kutscher, Doppel-Europameister von 2005, belegte auf Cash den elften Rang hinter Ludger Beerbaum (Riesenbeck), der mit Enorm Zehnter wurde. Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) gab mit Checkmate im Umlauf auf. Das Trio vertritt mit Christian Ahlmann (Marl) auf Cöster in Hongkong die deutschen Farben. Die Olympia-Pferde sind bereits vor Ort, die Reiter werden in den nächsten Tagen folgen.

Den Sieg auf der mit 300 000 Euro dotierten sechsten Etappe der GCT sicherte sich Daniel Deusser mit Air Jordan Z. Deusser setzte sich im Stechen nach zwei Umläufen vor dem Briten Nick Skelton mit Arko III und der australischen WM-Vierten Edwina Alexander auf Socrates durch und kassierte eine Siegprämie von 100. 000 Euro. "Ich bin glücklich, damit habe ich mein Ticket für das Finale in Sao Paulo sicher", sagte Deusser. Marcus Ehning aus Borken belegte mit Küchengirl den neunten Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%