Reiten Turnier
Keine Medaille für deutsche Westernreiter

Die deutschen Westernreiter haben die Weltmeisterschaft der Reiter in Aachen ohne Medaille beendet. Sylvia Rzepka (Neu Mitterndorf) landete mit 219,5 Punkten als beste Deutsche nur auf dem achten Rang.

Bei der Reit-WM in Aachen haben sich die Medaillen-Träume der deutschen Westernreiter nicht mehr erfüllt. Sylvia Rzepka (Neu Mitterndorf) erzielte mit dem sieben Jahre alten Hengst Golden Mac Jac 219,5 Punkte und belegte als beste Deutsche den achten Rang. Der deutsche Meister Nico Hörmann (Schwandewede) kam mit dem sieben Jahre alten Hengst Lil Ruf Cody auf 219,0 Zähler und belegte Rang neun. Grischa Ludwig (Bitz) war als dritter deutscher Reiter nicht mehr zum Einzel-Finale angetreten.

Vor 3 000 Zuschauern in der Dressurhalle sicherte sich der Kanadier Duane Latimer (Kanada) mit Hang Ten Surprize und 228,0 Punkten im Stechen gegen seinen US-Rivalen Tim Mcquay auf Mister (226,0) die Goldmedaille. Beide hatten zuvor jeweils 230,0 Zähler erreicht. Bronze ging an Aaron Ralston (USA/227,5) mit Paul Olena.

Deutsche Mannschaft schrammt an Bronze-Medaille vorbei

In der Mannschaftswertung war die deutsche Mannschaft am Freitag hauchdünn an Bronze vorbeigeschrammt. Das Team des Gastgebers mit Rzepka, Hörmann und Ludwig blieb nur einen halben Punkt hinter Italien und kam auf 655,5 Punkte. Gold gewannen die USA (665,0 Punkte) vor Kanada (664,0) und Italien (656,0).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%