Ringen DM
Neuauflage im Mannschaftsfinale der Ringer

Bereits zum vierten Mal in Folge stehen sich Titelverteidiger KSV Köllerbach und Vizemeister 1. Luckenwalder SC im Mannschaftsfinale um die deutsche Ringermeisterschaft gegenüber.

In einer Neuauflage des letztjährigen Finals stehen sich Ende Januar Titelverteidiger KSV Köllerbach und Vizemeister 1. Luckenwalder SC im 78. Endkampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Ringer gegenüber.

Der fünfmalige Meister Köllerbach kam bei der RWG Mömbris/Königshofen nach dem 25:10 in der Vorwoche auch im Rückkampf zu einem 26:14-Sieg. Luckenwalde leistete sich nach dem 25:15 im Vorkampf beim SV Germania Weingarten auf eigener Matte eine 18:22-Niederlage, zog aber wegen der höheren Einzelpunkte im direkten Vergleich mit den Nordbadenern erneut ins Finale ein.

Beide Teams stehen sich am 24. und 31. Januar bereits zum vierten Mal in Folge im Finale gegenüber. Nach dem Triumph von Luckenwalde 2006 hatten in den vergangenen beiden Jahren die Köllerbacher, die zuerst Heimrecht genießen, die Endkämpfe dominiert.

Köllerbachs Erfolg in Mömbris hätte höher ausfallen können, doch der Bulgare Wenelin Wenkow lag in der Klasse bis 55kg 100 Gramm über dem Gewichtslimit. In Luckenwalde stand die Finalteilnahme der Brandenburger bereits nach acht Kämpfen und einer 18:14-Führung vorzeitig fest, ehe Weingarten durch zwei Siege der Rumänen Ionel Puscasu und Laszlo Szabolcs noch einen 22:18-Sieg mitnehmen konnte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%