Ringen Doping
Zwei Ringer bei Jugendspielen positiv getestet

Zwei junge Ringer wurden bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur im August positiv auf das Diuretikum Furosemid getestet. Beide Sportler wurden nachträglich disqualifiziert.

Zwei Ringer sind bei der Premiere der Olympischen Jugendspiele in Singapur im August positiv auf Doping getestet worden. Das verkündete das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Freitag. Beim 17-jährigen Usbeken Nurbek Hakkulow, Silbermedaillengewinner in der Klasse bis 50kg im griechisch-römischen Stil, und Johnny Pilay aus Ecuador, ebenfalls 17 Jahre alt, wurden Spuren des Diuretikums Furosemid gefunden. Dies steht auf der Liste der verbotenen Substanzen der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada).

Beide Ringer wurden nachträglich disqualifiziert. Pilay wurde von der Anti-Doping-Kommission von Ecuador bereits mit einer Zwei-Jahres-Sperre belegt, die auch Hakkulow droht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%