Ringen National
Deutscher Ringer-Bund hält an Schmengler fest

Detlef Schmengler bleibt trotz Rücktrittsforderungen von Seiten zahlreicher Athleten Sportdirektor des Deutschen Ringer-Bundes (DRB). Das ergab ein Gespräch zwischen dem DRB-Präsidium und den Vertretern der Aktiven.

Detlef Schmengler bleibt Sportdirektor des Deutschen Ringer-Bundes (DRB). Das ergab eine Krisensitzung in Darmstadt zwischen den Offiziellen des DRB-Präsidiums und den Vertretern der Aktiven.

"Dabei wurden viele Meinungsunterschiede ausgeräumt. Die Atmosphäre des Gespräches war nach anfänglichen Schwierigkeiten gut. Beide Seiten, Aktive wie DRB-Führung, wollen das Bestmögliche für den Sport erzielen. Personelle Konsequenzen werden von beiden Seiten ausgeschlossen. Der offene Dialog soll auch in Zukunft in unregelmäßigen Abständen weitergeführt werden", hieß es in einer Erklärung des DRB. In den vergangenen Wochen war mehrfach heftige Kritik an Schmengler laut geworden und es hatte Rücktrittsforderungen von Seiten zahlreicher Athleten gegeben.

Sachsen und Brandenburg wurde ausgeladen

Die Einigung zwischen Sportlern und Präsidium konnte die Risse innerhalb des DRB aber nicht verdecken. DRB-Präsident Manfred Werner verweigerte den Verbandspräsidenten von Sachsen und Brandenburg, Benedict Rehbein und Günter Kreckl, die Teilnahme an der Sitzung mit dem Hinweis darauf, dass sie nicht eingeladen seien. Beide waren zuletzt durch Kritik an der Verbandsführung aufgefallen.

Grund für das Gespräch zwischen Funktionären und Athleten waren die Vorfälle bei der WM Ende September im chinesischen Guangzhou. Damals hatten zahlreiche Aktive in einem offenen Brief die Ablösung Schmenglers gefordert und die unter seiner Federführung stattgefundene Vorbereitung auf die Titelkämpfe als unzureichend bezeichnet. Maria Müller (Altenburg/67kg) hatte mit dem Gewinn der Bronzemedaille den einzigen Podiumsplatz für den DRB geholt und ein totales Debakel verhindert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%