Ringen Olympia
Thätner und Englich lösen Olympia-Ticket

Die deutschen Ringer Marcus Thätner und Mirko Englich haben sich beim zweiten Qualifikationsturnier im griechisch-römischen Stil die Teilnahme bei Olympia sichern können.

Im zweiten Qualifikationsturnier konnten sich die deutschen Ringer Marcus Thätner und Mirko Englich die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking sichern. Im serbischen Novi Sad kämpften sich sowohl Thätner (Frankfurt/Oder) in der 66-kg-Klasse als auch Englich (Witten) in der Klasse bis 96kg nach verlorenem Viertelfinale über die Hoffnungsrunde wieder zurück ins Geschehen. Beide gewannen Bronze.

Thätner setzte sich im "kleinen Finale" gegen Georgios Bukis (Griechenland) durch und gewann den Ausscheidungskampf um die Peking-Qualifikation gegen Chol Kim Kum (Nordkorea). Englich behielt im Bronze-Kampf gegen Zimafej Dzejnitschenka (Weißrussland) und anschließend gegen Arman Geghamyan (Armenien) die Oberhand.

"Es war unheimlich schwer, jeder wusste, dass es die letzte Chance ist, einen Startplatz beim olympischen Turnier zu erreichen, dass in 74 Tagen beginnt", meinte Bundestrainer Maik Bullmann erleichtert. Vor Thätner und Englich hatte nur Konstantin Schneider in der Klasse bis 74kg ein Olympia-Ticket geholt.

Schwergewichtler Ralf Böhringer musste dagegen den Traum von Peking begraben. Der Schifferstädter kam in der Klasse bis 120kg nicht über Platz fünf hinaus. Frühzeitig scheiterten derweil Florian Crusius (55kg/Zella-Mehlis), Heinz Marnette (60kg/Anger) und Jan Fischer (84kg/Köllerbach).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%