Ringen WM: Deutsche Ringer in Moskau weiter ohne Medaille

Ringen WM
Deutsche Ringer in Moskau weiter ohne Medaille

Die deutschen Ringer warten bei der WM in Moskau weiter auf eine Medaille. Am dritten Tag unterlag Konstantin Schneider dem Lokalmatadoren Imil Scharafetinow in der zweiten Runde.

Die deutschen Ringer müssen auch nach dem dritten Tag der Weltmeisterschaften in Moskau auf eine Medaille warten. Zum Abschluss der Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil unterlag der ehemalige Vize-Weltmeister Konstantin Schneider (74kg/KSV Köllerbach) in der zweiten Runde dem Lokalmatadoren Imil Scharafetinow.

Zum Auftakt der Frauen-Wettbewerbe verlor Junioren-Europameisterin Jaqueline Schellin (48kg/TV Mühlacker) bereits in der ersten Runde gegen die Südkoreanerin Hyung-Joo Kim.

An den ersten beiden Wettkampftagen waren bereits Ralf Böhringer (120kg/Schifferstadt), Jan Fischer (84kg/Köllerbach), der Olympiazweite Mirko Englich (96kg/Frankfurt/Oder), Florian Crusius (55 kg/Zella-Mehlis) und Christian Fetzer (66 kg/Herbrechtingen) vorzeitig ausgeschieden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%