sonstige Sportarten
Robert Bartko bleibt im Bahnrad einsame Spitze

Der ehemalige T-Mobile-Profi Robert Bartko war der große Abräumer bei den Bahnradmeisterschaften in Hamburg und sicherte sich gleich drei Titel.

An Weltmeister Robert Bartko führte bei den 119. Bahnrad-Meisterschaften in Hamburg kein Weg vorbei. Insgesamt heimste Bartko drei Titel ein. Nach seinem Triumph in der Einerverfolgung gewann der Doppel-Olympiasieger von Sydney am Schlusstag auch die 4 000-m-Mannschaftsverfolgung mit seinem Berliner Team US Financial sowie das Zweier-Mannschaftsfahren an der Seite von Guido Fulst.

Zuvor hatte Teamsprint-Olympiasieger Stefan Nimke nach seinem Erfolg im Keirin auch den Sprint gewonnen. Nimke besiegte im Finale 1 000-m-Zeitfahrmeister Carsen Bergemann (Heidenau) klar in zwei Läufen. Rang drei ging an Marco Jäger (Wittlich). Weltmeister Rene Wolff (Erfurt) war aufgrund einer Rückenverletzung nicht am Start.

Im 500-m-Zeitfahren der Frauen verteidigte die Berlinerin Dana Glöß ihren Titel erfolgreich. In 36,58 Sekunden lag die 22-Jährige knapp vor der 18-jährigen Miriam Welte aus Kaiserslautern (36,60). Platz drei ging an Ex-Meisterin Katrin Meinke (Cottbus/37,08). Im Punktefahren lag Elke Gebhardt (Eichstetten/62 Zähler) vor Madeleine Sandig (Gera/52) und Nina Köhn (Chemnitz/37).

In der Mannschaftsverfolgung waren Bartko, Fulst, Leif Lampater und Karl-Christian König (alle Berlin) in 4:21,38 Minuten fast sieben Sekunden schneller als das Team Köstritzer (Sascha Damrow, Robert Wagner/beide Gera, Christian Bach, Matthias Hahn/beide Erfurt/4:28,23). Das kleine Finale gewann das Bianchi-Team Berlin.

Danach ließen Bartko und Fulst mit einem Rundengewinn und 18 Punkten noch den Sieg im Mannschaftsfahren folgen. Auf den Plätzen folgten Christian Lademann und Erik Weispfennig (Berlin/Dortmund) sowie Lampater und Christian Grasmann (Götting-Bruckmühl) mit jeweils 21 Punkten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%