sonstige Sportarten
Roddick folgt Federer ins Finale von Wimbledon

Nach einem 6:7 (6:8), 6:2, 7:6 (12:10), 7:6 (7:5)-Halbfinal-Erfolg gegen den Schweden Thomas Johansson steht Andy Roddick erneut im Endspiel von Wimbledon. Dort trifft der US-Amerikaner auf Titelverteidiger Roger Federer

Bei den All England Championships in Wimbledon ist Andy Roddick erneut ins Endspiel eingezogen und spielt dort gegen Titelverteidiger Roger Federer. In der Fortsetzung des am Freitag wegen Regens beim Stand von 6:5 für den US-Amerikaner abgebrochenen Halbfinal-Matches setzte er sich in einer ausgeglichenen und teilweise hochdramatischen Partie 6:7 (6:8), 6:2, 7:6 (12:10), 7:6 (7:5) gegen den Schweden Thomas Johansson durch.

Neuauflage des Vorjahresendspiels

Damit kommt es an der Church Road erstmals seit 1989 wieder zu einer direkten Neuauflage eines Vorjahresendspiels bei den Herren. Federer hatte Roddick 2004 in vier Sätzen gezwungen. Der Weltranglisten-Erste aus der Schweiz führt im direkten Vergleich mit Roddick mit 8:1 Siegen.

Roddick hat nach dem Triumph bei den US Open 2003 zum dritten Mal in seiner Laufbahn das Endspiel eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Federer steht in seinem fünften Finale bei einem Major-Turnier, die er alle gewann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%