Rodeln Junioren
Rodler Loch verpasst in Lake Placid den WM-Titel

Kuriose Situation für Felix Loch. Bei den "Großen" ist er Weltmeister, bei der Junioren-WM in Lake Placid musste sich der 18-Jährige mit Platz hinter Wolfgang Kindl begnügen.

Die Klasse des Weltmeisters reichte im Junioren-Bereich nicht zu WM-Gold. Rodler Felix Loch hat bei der Junioren-WM in Lake Placid nur Platz zwei belegt. Der 18-jährige Berchtesgadener, der vor knapp zwei Wochen bei den "Großen" sensationell zum jüngsten Champion aller Zeiten gefahren war, musste sich auf der WM-Bahn 2009 dem Österreicher Wolfgang Kindl nach zwei Läufen um 0,141 Sekunden geschlagen geben. Bei den Titelkämpfen in Oberhof war Kindl als 27. noch fast anderthalb Sekunden langsamer als Loch gewesen. Diesmal blieb der Bayer trotz Bestzeit im Finallauf hinter Kindl.

"So ein Mist, das waren die schlechtesten zwei Fahrten der ganzen Woche. Aber abgerechnet wird im nächsten Jahr bei der WM", sagte Loch und fügte hinzu: "Das wichtigste Rennen war ohnehin in Oberhof - und das habe ich gewonnen." Ein Schnitzer vor der Kurve 13 im ersten Durchgang habe ihn rund eine halbe Sekunde gekostet, auch im zweiten Lauf habe er an dieser Stelle eine Bande bekommen.

Der gebürtige Thüringer Loch hatte 2006 und 2007 den WM-Titel bei den Junioren geholt. Bronze sicherte der US-Amerikaner Robert Huerbin (0,893 Sekunden zurück). Robert Fischer (Ilmenau), Junioren-Gesamtweltcup-Gewinner Sascha Benecken (Suhl) und Ralf Palik (Oberwiesenthal) landeten auf den Ränge fünf, sechs sowie elf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%