Rodeln National
Loch verteidigt Titel in Winterberg

Der Titel bei den Rodel-Meisterschaften geht erneut an Felix Loch. Der Weltmeister setzte sich in Winterberg gegen David Möller durch. Anke Wischnewski siegte bei den Frauen.

Weltmeister Felix Loch hat bei den deutschen Rodel-Meisterschaften in Winterberg seinen Titel erfolgreich verteidigt. Außerdem setzten sich zu Beginn der Olympia-Saison Anke Wischnewski (Oberwiesenthal) und Andre Florschütz/Torsten Wustlich (Friedrichroda/Oberwiesenthal) durch. Die Gewinner gehören auch zum insgesamt 15-köpfigen Weltcup-Aufgebot des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD).

Cheftrainer Norbert Loch nominierte zwölf Schlitten mit allen Assen für den am 9. November beginnenden Lehrgang auf der Olympiabahn von Vancouver sowie für die ersten vier Saison-Weltcups. Die Leistungen in Whistler sowie bei den Rennen in Calgary, Igls, Altenberg und Lillehammer sind die Grundlage für die Vergabe der Olympia-Tickets.

Cheftrainer Loch "zufrieden mit den Leistungen"

"Ich bin zufrieden mit den Leistungen und freue mich jetzt auf den Lehrgang in Whistler - dort werden wir hart arbeiten", sagte Norbert Loch. Besonders habe er sich für Wischnewski gefreut, die in der Vergangenheit nur selten ganz nach vorn gefahren ist.

Die 31-jährige Wischnewski lag im Hochsauerland beim ersten DM-Sieg ihrer Laufbahn überraschend vor Vizeweltmeisterin Natalie Geisenberger (Miesbach) und Tatjana Hüfner (Oberwiesenthal). Der 20-jährige Loch (Berchtesgaden) behauptete sich vor David Möller (Schalkau) und Jan Eichhorn (Oberhof). Die WM-Zweiten Florschütz/Wustlich gewannen vor Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) nach 2001 und 2005 ihren dritten Titel.

Die Olympiasieger Patric Leitner/Alexander Resch traten nicht an. Leitner hatte bei einem Sturz am Donnerstag zahlreiche Prellungen erlitten. Der erste Viessmann-Weltcup des Winters findet am 20./21. November in Calgary statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%