Rodeln Olympia: Olympia-Bahn für "Hackl Schorsch" frei

Rodeln Olympia
Olympia-Bahn für "Hackl Schorsch" frei

Der Olympia-Start von Rodler Georg Hackl scheint nach überstandener Virusgrippe nicht gefährdet. Vielleicht werde er bis Turin allerdings nicht "100 Prozent fit sein", so Teamarzt Jägermann.

Nach überstandener Virusgrippe ist Georg Hackl am Donnerstag aus der Klinik von Bad Reichenhall entlassen worden und kann nun für seine sechsten Olympischen Spiele planen. Der 39-Jährige soll bereits am Freitag für die Winterspiele von Turin eingekleidet werden. Als letzten Test plant der dreimalige Olympiasieger einen Start beim Weltcup-Finale der Rodler am 29. Januar in Oberhof.

"Vielleicht wird er bis Olympia nicht 100 Prozent fit sein, aber der Olympia-Start von Georg Hackl ist nicht gefährdet", sagte Teamarzt Dr. Volker Jägemann dem Sport-Informations-Dienst (sid): "Schorsch geht es besser, er ist fieberfrei. Aber er ist nach der schweren Krankheit noch schwach und braucht Erholung." Deshalb bleibt es beim Startverzicht für die Europameisterschaften am Wochenende in Winterberg, wo Hackl durch Andi Langenhan (Zella-Mehlis) ersetzt wird.

"Das Herz ist kerngesund"

Um Spätfolgen von Hackls Virusgrippe auszuschließen, wurde eine Herzuntersuchung durchgeführt. "Das Herz ist kerngesund. Überhaupt hat sich Schorsch durch die sehr gute Arbeit in Bad Reichenhall überraschend schnell erholt", berichtete Jägemann. Hackl war am vergangenen Samstag mit hohem Fieber eingeliefert worden, eine Ansteckung der Teamkollegen konnte vermieden werden.

In den nächsten Tagen soll sich Hackl nach ärztlicher Anweisung vor allem auf die Abstimmungsarbeit am Schlitten konzentrieren und Ausdauerbelastungen vermeiden. Vor seinem Comeback in Oberhof plant der Routinier dann noch ein oder zwei Tage Training auf seiner Hausbahn in Königssee.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%