Rodeln Olympia
Rennrodler werden auf Blutdoping getestet

Während der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver sollen die Rennrodler erstmals auf Blutdoping getestet werden. Das erklärte der Rodel-Weltverband FIL auf seiner Homepage.

Bei den Olympischen Spielen im Februar in Vancouver werden erstmals auch im Rennrodeln Blutdopingkontrollen durchgeführt. "Ich hoffe, dass danach im Zusammenhang mit Rennrodeln auch weiterhin von einem sauberen Sport gesprochen werden kann", sagte Josef Fendt, Präsident des Rodel-Weltverbandes FIL, auf der Verbandshomepage.

Laut FIL-Bericht gab es in der vergangenen Saison keinen einzigen Doping-Fall bei Meisterschaften des Weltverbandes und im Viessmann-Weltcup. "Trotz vieler Dopingtests durch die Internationale Antidopingagentur Wada, durch nationale Kontrollen, Wettkampfkontrollen sowie auch vieler eigener Kontrollen fand sich bei keinem international eingesetzten Sportler ein positiver Befund", sagte

Bei den letzten Dopingfällen im Bereich der FIL handelte es sich jeweils um Cannabis-Missbrauch, die von den nationalen Verbänden geahndet wurden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%