Rodeln Olympia
Verpatzte Generalprobe für Hackl und Zöggeler

Nicht optimal ist das Rodel-Abschlusstraining für die Favoriten Georg Hackl und Armin Zöggeler gelaufen. Der im sechsten Durchgang auf Rang 18 platzierte Hackl sieht jedoch "Reserven im fahrerischen Bereich".

Bei der Generalprobe mussten die Rodel-Asse Georg Hackl und Armin Zöggeler der Konkurrenz den Vortritt lassen. Im Olympia-Abschlusstraining fuhr der dreimalige Olympiasieger Hackl im sechsten Durchgang auf den 18. Platz. "Im fahrerischen Bereich gibt es Reserven, keiner der sechs Läufe war fehlerlos", sagte der Berchtesgadener. Der italienische Titelverteidiger Zöggeler landete im fünften Probelauf in Cesana sogar nur auf Rang 35.

Der Oberhofer Olympia-Neuling Jan Eichhorn war im fünften Lauf bei starkem Wind der Schnellste, er verwies in 51,833 Sekunden den US-Amerikaner Tony Benshoof auf Position zwei (0,080 Sekunden zurück. Dritter wurde der Lette Martins Rubenis (0,131). Hackl (0,400) war Achter, David Möller (Schalkau/0,622) Zwölfter.

Im letzten Test vor der Entscheidung am Samstag und Sonntag fuhr Europameister Albert Demtschenko (Russland/51,316 Sekunden) nach vorn. Es folgten Zöggeler (0,202) und Rubenis (0,394). Eichhorn (0,481) als Siebter, Möller (0,631) als Neunter und Hackl (1,125/18.) hatten große Rückstände.

Dafür ergab sich bei der Auslosung der Startnummern ein positives Vorzeichen: Hackl geht am Samstag mit der Startnummer 1 ins Rennen. Demtschenko erhielt am Donnerstagabend die 13, Zöggeler die 6. Die Olympia-Neulinge Möller und Eichhorn sind als Nummer neun und zwölf an der Reihe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%