Rodeln Skeleton
Jürgens beste Deutsche auf Rang neun

Für die deutschen Frauen gab es beim Weltcup-Auftakt im Skeleton wenig zu holen. Für die beste Platzierung beim Sieg der US-Amerikanerin Katie Uhlaender in Calgary sorgte Kerstin Jürgens als Neunte.

Die deutschen Skeleton-Frauen sind in Calgary enttäuschend in die erste Weltcup-Saison nach dem Rücktritt von Aushängeschild Diana Sartor (Altenberg) gestartet. Beim Triumph der US-Amerikanerin Katie Uhlaender (1:57,19 Minuten) war Ex-Europameisterin Kerstin Jürgens (Winterberg) als Neunte (1:58, 68) nach zwei Läufen beste Deutsche auf der Olympiabahn von 1988. Turin-Olympiasiegerin und Top-Favoritin Maya Pedersen (Schweiz) landete bei eisigen Temperaturen in 1:57,98 Minuten hinter der kanadischen WM-Dritten Michelle Kelly (1:57,62) auf Rang drei.

Ohne die zurückgetretene Olympiavierte Sartor und die wegen schwacher Leistungen in den Europacup verbannte Anja Huber (Berchtesgaden), landete das Oberhofer Trio Julia Eichhorn (13.), Monique Riekewald (14.) und Kati Klinzing (18.) auf den hinteren Plätzen. Die deutschen Herren fahren in der Nacht zum Freitag den ersten Weltcup der Saison aus.

Bereits im Vorfeld des Weltcup-Auftakts hatten die deutschen Skeleton-Piloten Ärger wegen ihres Materials. Das mit Neu-Bundestrainer Bernhard Lehmann eigens schon vorige Woche angereiste Team musste auf wichtige Trainingsfahrten verzichten, weil die Schlitten nicht zum vereinbarten Zeitpunkt in Calgary eingetroffen waren. Nächste Weltcup-Station ist Park City am 7. Dezember.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%