Rodeln Weltcup
Anja Huber bei Paven-Sieg auf Rang fünf

Mit Platz fünf gelang Weltcup-Debütantin Anja Huber aus Berchtesgaden beim Skeleton-Weltcup in Innsbruck-Igls ein glänzendes Resultat. Den ersten Weltcup-Sieg ihrer Karriere schaffte Carla Paven aus Kanada.

Ausgerechnet die Weltcup-Debütantin Anja Huber aus Berchtesgaden war als Fünfte beste deutsche Skeleton-Pilotin beim dritten Saisonrennen. Auf der Olympiabahn von Innsbruck-Igls lag die ehemalige Rodlerin, die erst in der zweiten Saison mit dem Skeleton unterwegs ist, nur 21 Hundertstelsekunden hinter Siegerin Carla Paven aus Kanada.

Den ersten Weltcup-Sieg ihrer Karriere schaffte Paven knapp vor ihrer Teamgefährtin Mellisa Hollingsworth (0,04 Sekunden zurück) sowie der nach dem ersten von zwei Rennläufen noch führende Weltmeisterin Maya Pedersen (Schweiz/0,08). Im Gesamtweltcup führt Hollingsworth nun mit 280 Punkten vor Pedersen (270).

Ihrer Bestform hinterher fahren weiter Ex-Weltmeisterin Diana Sartor (Altenberg) und Europameisterin Kerstin Jürgens (Winterberg), die sich mit den Rängen neun und zehn begnügen mussten. Den beiden deutschen Topfahrerinnen droht nunmehr überraschend Konkurrenz durch die Europacup-Gewinnerin von 2004, Huber. Nur zwei Athletinnen darf der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) für die Olympischen Spiele in Turin nominieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%