Rodeln Weltcup
Comeback von Rodel-Weltmeister Loch geplatzt

Das Comeback von Rodel-Weltmeister Felix Loch verzögert sich bis ins kommende Jahr. Der 19-Jährige hat nach seiner schweren Schulterverletzung den Belastungstest nicht bestanden.

Rodel-Weltmeister Felix Loch kann nicht wie erhofft am Samstag (ab 8.55 Uhr) in Winterberg zum ersten Heim-Weltcup der neuen Saison antreten und muss sein Comeback nach einer schweren Schulterverletzung bis ins Jahr 2009 verschieben.

"Felix hat den Belastungstest nicht bestanden. Wir haben gehofft, dass der Heilungsprozess schon weiter vorangeschritten ist, aber wir wollen nichts riskieren. Felix braucht noch zwei Wochen Rehabilitation", erklärte Bundestrainer Norbert Loch. Der Vater des Rodel-Jungstars hofft, seinen 19 Jahre alten Sohn beim vierten Saisonrennen am 4. Januar am heimischen Königssee wieder an den Start bringen zu können.

Loch junior hatte sich bei einem Trainingssturz auf der neuen Olympia-Bahn im kanadischen Whistler Mountain Mitte November einen doppelten Bänderriss im Schultereckgelenk zugezogen und fällt seither aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%