Rodeln Weltcup: Kraushaar-Pielach hält deutsche Serie aufrecht

Rodeln Weltcup
Kraushaar-Pielach hält deutsche Serie aufrecht

Mit ihrem 35. Weltcup-Erfolg hat Silke Kraushaar-Pielach die Siegesserie der deutsche Rodlerinnen aufrecht erhalten. Die Gesamtweltcup-Gewinnerin aus Thüringen gewann in Sigulda vor der Ukrainerin Natalja Jakuschenko.

Die Siegesserie der deutschen Rodlerinnen hält weiter an: Silke Kraushaar-Pielach gewann das Weltcup-Finale in Sigulda. Die bereits als Gesamtweltcup-Gewinnerin feststehende Thüringerin setzte sich mit nur 0,064 Sekunden Vorsprung auf die Ukrainerin Natalja Jakuschenko durch und feierte ihren 35. Erfolg. Dritte wurde die Österreicherin Nina Reithmayer mit 0,379 Sekunden Rückstand.

Die deutschen Rodlerinnen sind seit November 1997 in nun 73 Rennen ungeschlagen. In Lettland gab es erstmals in diesem Winter keinen Doppelerfolg.

Für die WM-Dritte Kraushaar-Pielach (Oberhof), die Mitte März an der Hand operiert werden muss, war es der siebte Siege im neunten Saisonrennen. Den Gesamweltcup erhält die 36-Jährige als erste Rodlerin zum fünften Mal. Weltmeisterin Tatjana Hüfner (Oberwiesenthal) wurde diesmal nur Fünfte. Natalie Geisenberger (Miesbach) und Vizeweltmeisterin Anke Wischnewski (Oberwiesenthal) landeten auf den Rängen acht sowie neun.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%