Rodeln Weltcup
Leitner Resch schlittern am Sieg vorbei

Patric Leitner und Alexander Resch haben beim Weltcup-Auftakt der Rodler in Cesana den zweiten Platz in der Doppelsitzer-Konkurrenz geholt. Auf Rang eins landeten Christian Oberstolz/Patrick Gruber aus Italien.

Patric Leitner und Alexander Resch sind erfolgreich in den neuen Rodel-Weltcup gestartet. Die Titelverteidiger aus Deutschland kamen auf der Olympiabahn in Cesana bei Turin in der Doppelsitzer-Konkurrenz auf den zweiten Platz. Die Olympiasieger von 2002 mussten sich nach zwei Läufen den einheimischen Christian Oberstolz/Patrick Gruber nur um zwei Hundertstelsekunden geschlagen geben. Platz drei ging an die Olympiadritten Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder aus Italien.

Die beiden anderen deutschen Doppel hatten beim ersten Saisonrennen mit dem Geschehen an der Spitze nichts zu tun. Die Olympia-Zweiten Andre Florschütz/Torsten Wustlich landeten nach schwacher Leistung auf Platz 10, die Nachwuchsfahrer Marcel Lorenz/Christian Baude belegten Platz 16.

"Zwei gute Läufe von uns. Im ersten Lauf hatten wir etwas Pech mit der Startnummer. Die Fehler, die wir bei Olympia gemacht haben, konnten wir diesmal vermeiden", kommentierte Patric Leitner die Aufholjagd der Olympiasieger von 2002 im zweiten Durchgang. Dagegen haderte Andre Florschütz: "Wir waren grottenschlecht, haben nicht die richtige Spur gefunden."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%