Rodeln Weltcup
Möller Dritter bei Rodel-Weltcup in Igls

Der frühere Weltmeister David Möller hat beim Rodel-Weltcup in Innsbruck-Igls den dritten Rang belegt. Olympiasieger Armin Zöggeler aus Italien fuhr auf den ersten Platz vor Landsmann Reinhold Rainer.

Beim Rodel-Weltcup in Innsbruck-Igls hat der frühere Weltmeister David Möller den dritten Platz belegt, während der dreimalige Olympiasieger Georg Hackl wegen eines fiebrigen Infektes das Bett hüten muss. Olympiasieger Armin Zöggeler aus Italien fuhr zu seinem vierten Saisonsieg und zum insgesamt 30. Erfolg seiner Laufbahn. Der Weltcup-Spitzenreiter war nach zweimal klarer Bestzeit 0,580 Sekunden schneller als sein Landsmann Reinhold Rainer. Möllers Abstand betrug 0,715 Sekunden.

"Ich wollte den zweiten Rang bei Halbzeit verteidigen, darum bin ich ein wenig enttäuscht", sagte Möller. Chefbundestrainer Thomas Schwab war mit Rang drei des Thüringers zufrieden, aber wieder einmal "nicht mit dem riesigen Zeitabstand" von mehr als sieben Zehntelsekunden.

Der dreimalige Olympiasieger Hackl war am Samstag laut Schwab wegen eines "hochgrippalen Infektes" mit Fieber nicht angetreten und vorzeitig abgereist. "Ich weiß noch nicht, ob er nächste Woche bei der EM starten kann - aber ich gehe davon aus. Er ist in medizinischer Behandlung", meinte Schwab.

Denis Geppert (Oberwiesenthal) empfahl sich als Sechster mit erfüllter Olympianorm nachdrücklich für den hinter Hackl und Möller noch zu vergebenden dritten Turin-Startplatz. Rivale Jan Eichhorn (Oberhof) wurde lediglich Zwölfter.

Zöggeler uneinholbar vorne

Für Zöggeler war es der vierte Saisonsieg. Der Südtiroler führt im Viessmann-Weltcup uneinholbar nach sieben von acht Wettbewerben mit 544 Punkten vor dem US-Amerikaner Tony Benshoof mit 438 Zählern und dem fast gestürzten Albert Demtschenko (Russland/427 Punkte nach Rang 24) und Möller (421).

Zöggeler war bereits 1998, 2000, 2001 und 2004 in der Gesamtwertung vorn. Rekordgewinner Markus Prock aus Österreich (10 Erfolge) ist aber unerreicht. "Ich bin nicht der große Olympiafavorit, es können viele gewinnen", sagt Zöggeler.

Die Entscheidung über das dritte deutsche Olympia-Ticket fällt möglicherweise erst bei der EM von Freitag bis Sonntag in Winterberg. Eine Woche später steht noch das Weltcup-Finale in Oberhof auf dem Programm.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%