Rodeln Weltcup
Möller lässt Konkurrenz hinter sich

Zum zweiten Mal im laufenden Weltcup hat Rodler David Möller der Konkurrenz die Kufen gezeigt. Der Weltmeister feierte in Winterberg vor Armin Zöggeler (Italien) und Stefan Höhener (Schweiz) Saisonsieg Nummer zwei.

Weltmeister David Möller ist im Rodel-Weltcup glänzend in Form. Der Schalkauer feierte beim dritten Rennen der Saison in Winterberg seinen zweiten Sieg. Der Thüringer lag nach zwei Bestzeiten 0,278 Sekunden vor Olympiasieger Armin Zöggeler aus Italien und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus. Dritter wurde der Schweizer Stefan Höhener (0,398 Sekunden zurück). Andi Langenhan (Zella-Mehlis) fuhr auf Rang fünf

Für Möller war es der siebte Sieg seiner Laufbahn. "Ich habe mit den beiden Läufen gezeigt, dass ich zurecht das gelbe Trikot weitertragen darf", meinte der erstmals als Weltcup-Führender angetretene Möller: "Es waren schwierige Bedingungen mit Reif im ersten und weichem Eis im zweiten Durchgang."

Jan Eichhorn, Johannes Ludwig (beide Oberhof) und Felix Loch (Berchtesgaden) belegten die Ränge sechs bis acht. Im Viessmann-Weltcup führt Möller mit 285 Punkten vor Zöggeler mit 255 Zählern, Eichhorn folgt mit 205 Punkten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%