Rodeln Weltcup
Zöggeler baut Vorsprung im Gesamtweltcup aus

Beim Saisonfinale der Rodler im lettischen Sigulda hat Spitzenreiter Armin Zöggeler seinen Vorsprung in der Gesamtwertung ausbauen können. David Möller verlor als Vierter an Boden.

Im Kampf um den Gesamt-Weltcup hat Vize-Weltmeister David Möller beim Saisonfinale der Rodler weiter an Boden verloren. Im lettischen Sigulda gewann Spitzenreiter Armin Zöggeler (Italien) das vorletzte Rennen überlegen mit 0,469 Sekunden vor dem Russen Albert Demtschenko und Daniel Pfister (Österreich/0,864). Möller (Schalkau) wurde lediglich Vierter, Weltmeister Felix Loch (Berchtesgaden) belegte Rang sieben und verbesserte sich in der Gesamtwertung um einen Platz auf Rang sechs. Andi Langenhan (Zella-Mehlis) schaffte als Neunter den Sprung in die Top Ten.

Olympiasieger Zöggeler hat nun 55 Punkte Vorsprung in der Gesamtwertung und muss am Sonntag im letzten Saisonrennen bei einem Sieg von Möller lediglich Platz sieben erreichen, um seinen siebten Gesamtweltcup zu holen. Der fünfmalige Weltmeister aus Italien legte bereits im ersten Durchgang in 48,585 Sekunden Bahnrekord vor und hat nun bereits acht Mal in Sigulda gewonnen.

"Wir wussten von Haus aus, dass wir das Ruder hier kaum herumreißen können, wir sind ja nicht blauäugig. Dafür ist Zöggeler zu stark", sagte Cheftrainer Thomas Schwab. "Unser Ziel bleibt, hier einen Schritt nach vorn zu machen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%