Rodeln WM
"Ich muss kleinere Brötchen backen"

Nach Platz drei beim Abschied von seiner Heimbahn am Königssee hat sich Rodel-Legende Georg Hackl im Interview zu den Erfolgsaussichten für die Olympischen Spiele in Turin geäußert.

Sein sechstes Olympia-Ticket hat Georg Hackl praktisch in der Tasche, im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (sid) analysiert Deutschlands Top-Rodler seinen Leistungsstand und die Aussichten für Turin.

sid: "Platz drei mit Tagesbestzeit, dazu ein Sieg mit dem Team. Wie fällt Ihr Fazit von der Abschiedsveranstaltung am Königssee aus?"

Georg Hackl: "Ein würdiger Abschluss. Hier habe ich als Heißsporn mit Platz zwei begonnen, Höhen und Tiefen erlebt, wobei der Sturz bei der WM 1999 der Tiefpunkt war. Nun habe ich hier eine gute Visitenkarte für Turin abgegeben. Die Qualifikation für meine sechsten Olympischen Spiele erfüllt mich mit Stolz."

sid: "Klappt es im nächsten Rennen in Igls sogar mit einem Sieg?"

Hackl: "Es gibt keinen Grund, euphorisch plus überheblich zu werden, die Startrückstände sind erheblich - das spottet eigentlich der Sache. Wenn ich in der Lage wäre, am Start ein Pfund zuzulegen, was ich nicht können werde, dann würde ich mir zutrauen, auf jeder Bahn siegen zu können. Das ist nicht der Fall, ich muss kleinere Brötchen backen."

sid: "Welche Erwartungshaltung haben Sie nun für Turin?"

Hackl: "Der zweite Platz von Calgary und dieses Ergebnis hier animieren einen fast, den Ehrgeiz wieder hochzuschrauben. Aber es darf kein Missverhältnis zwischen realem Potenzial und Erwartungshaltung geben, sonst verkrampft man."

sid: "Wie sieht der Fahrplan bis zu den Winterspielen aus?"

Hackl: "Ich bestreite die Weltcups in Igls und Oberhof, auch die EM in Winterberg. Es war eine gute Entscheidung, am Anfang Rennen wegzulassen. Die Pausen habe ich für die Theraphie gut genutzt, konnte da auch an meinem Material arbeiten. Jetzt halte ich es für sinnvoll, alle restlichen Rennen zu bestreiten."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%