Rodeln WM: Möller trotz Kreuzbandriss im WM-Aufgebot

Rodeln WM
Möller trotz Kreuzbandriss im WM-Aufgebot

Auch ein gerissenes Kreuzband kann David Möller offensichtlich nicht von der Teilnahme an der WM in Lake Placid abhalten. Der Ex-Weltmeister ist einer von 14 deutschen WM-Rodlern.

Das WM-Aufgebot der deutschen Rodler kann sich sehen lassen. Gleich drei Titelverteidiger und der durch einen Kreuzbandriss behinderte Ex-Weltmeister David Möller werden bei den Weltmeisterschaften in Lake Placid (6. bis 8. Februar) durch den Eiskanal rasen. Bereits vor der WM-Generalprobe am Wochenende in Altenberg (23. bis 25. Januar) hat Bundestrainer Norbert Loch insgesamt zwölf der 14 WM-Starter nominiert.

Zum Aufgebot des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) zählen auch die Olympia-Zweiten im Doppelsitzer, Andre Florschütz/Torsten Wustlich (Friedrichroda/Oberwiesenthal). Die Weltmeister hatten zuletzt in Oberhof nur zwei Monate nach einer Bandscheiben-Operation bei Florschütz als Weltcup-Dritte ein glänzendes Comeback gefeiert. Daneben sind die WM-Tickets an die Vizeweltmeister Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) und die Olympiasieger von 2002, Patric Leitner/Alexander Resch (Königssee/Berchtesgaden), vergeben.

Trotz Kreuzbandriss: Einsatzgarantie für Möller

Bei den Männern erhielt neben Titelverteidiger Felix Loch (Berchtesgaden) und Oberhof-Sieger Jan Eichhorn (Oberhof) auch David Möller (Schalkau) vom Bundestrainer eine WM-Einsatzgarantie. "Die Verletzung wird David bei der WM nicht sehr beeinflussen", sagt Norbert Loch. Möllers im Athletik-Training gerissenes vorderes Kreuzband soll erst nach der WM operiert werden.

Bei den Frauen bilden die Titelverteidigerin und fünfmalige Saisonsiegerin, Tatjana Hüfner, Anke Wischnewski (beide Oberwiesenthal) und Nathalie Geisenberger (Miesbach) das BSD-Team. Der vierte Startplatz wird nach den Altenberg-Rennen entweder an Steffanie Sieger (Königssee) oder Corinna Martini (Winterberg) vergeben. Bei den Männern bewerben sich um den letzten freien WM-Platz Johannes Ludwig (Oberhof) und Andi Langenhan (Zella-Mehlis).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%