sonstige Sportarten
Rogge nimmt Lsbs die Hoffnung

IOC-Präsident Jacques Rogge hat den Landessportbünden (Lsbs) beim Gipfeltreffen mit DSB-Chef Manfred von Richthofen die Hoffnung auf mehr Einfluss im künftigen Dachverband des deutschen Sports genommen.

Die Landessportbünde (Lsbs) haben im Kampf um größeren Einfluss im künftigen Dachverband des deutschen Sports offenbar vergeblich auf Jacques Rogge gehofft. Der IOC-Präsident habe "eindeutig" die Olympische Charta erläutert, sagte DSB-Chef Manfred von Richthofen nach dem Gipfeltreffen im Steigenberger-Hotel, ohne auf Details einzugehen.

Der Termin war auf LSB-Wunsch kurzfristig anberaumt worden. An ihm nahm neben IOC-Mitglied Thomas Bach sowie den Präsidenten Klaus Steinbach (NOK) und Manfred von Richthofen (DSB) auch Ekkehard Wienholtz (Kiel) als Vertreter der Landessportbünde teil.

Laut Wienholtz habe Rogge auf mögliche Vereinbarungen außerhalb der Satzung verwiesen. Richthofen ließ aber anklingen, dass es nur minimale Spielräume gebe, um den Lsbs mehr Mitspracherecht in Bereichen wie Bildung oder Breitensport zu verschaffen. Im Kern geht es um die Frage, ob die IOC-Charta eine Sonderstellung der Lsbs in einer Dachorganisation erlaubt. Die Satzung soll am Donnerstag in Frankfurt mit allen Gruppierungen abschließend beraten und am 12. Oktober veröffentlicht werden.

"Woche der Wahrheit" für Steinbach

"Am Donnerstag müssen die Lsbs sagen, ob sie wollen oder nicht", sagte Steinbach, der von der "Woche der Entscheidung" sprach.

Am 10. Dezember sollen DSB und NOK in Köln ihre Auflösung beschließen. Erforderlich ist jeweils eine Dreiviertel-Mehrheit. Im DSB können dies die Lsbs (42 Prozent der Stimmen) verhindern. Die Gründung des neuen Deutschen Olympischen Sport-Bundes (Dosb) ist bislang auf den 20. Mai 2006 in Frankfurt angesetzt.

Das Treffen mit dem IOC-Chef fand im Vorfeld des "Olympia-Forums" in der Frankfurter Paulskirche statt, bei dem auch Rogge auftrat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%