Rudern National
Buschbacher: "Es fehlte die Vision"

Hartmut Buschbacher soll das deutsche Rudern zurück in die Erfolgsspur bringen. Bei den enttäuschenden Olympia-Auftritten fehlte ihm vor allem "Führung und eine klare Vision".

Er soll den deutschen Rudersport bis zum Jahr 2012 zurück in die Erfolgsspur führen, darauf einigte man sich per Handschlag: Hartmut Buschbacher ist als neuer Cheftrainer dafür verantwortlich, das bei den Wettkämpfen in Peking eingefahrene schlechteste Resultat des Deutschen Ruder-Verbands seit 52 Jahren vergessen zu machen. Im aktuellen Gespräch nahm der 50 Jahre alte ehemalige DDR-Trainer Stellung zu seiner neuen Aufgabe, Problemen der Vergangenheit und Perspektiven.

Frage: "Mit welchen Gefühlen treten Sie den Posten als Cheftrainer beim Deutschen Ruderverband an?"

Hartmut Buschbacher: "Ich freue mich auf die Aufgabe. Die Ruderer sind dann gut, wenn alle in einem Boot sitzen. Deutschland hat gute Möglichkeiten, aber das Potenzial wurde in den vergangenen Jahren nicht ausgenutzt."

Frage: "Wo lagen die größten Probleme?"

Buschbacher: "Es fehlte die Führung und eine klare Vision. Es gab keine gemeinsame Vorbereitung auf Großereignisse. Zudem hatte ich den Eindruck, dass nicht alle Sportler konditionell gut vorbereitet waren. Seit 16 Jahren gibt es im Männer-Bereich kein Olympia-Gold - ein Unding. Wir müssen neue Wege gehen und neue Trainer heranziehen. Die einzelnen Trainer müssen zum Erfahrungsaustausch gezwungen werden."

Frage: "Welche Möglichkeiten hat der DRV?"

Buschbacher: "Es gibt viele gute Nachwuchskräfte. Die müssen herangeführt werden, um eine schlagkräftige Mannschaft für 2012 aufzubauen. Am Ende ist die Leistung entscheidend."

Frage: "Sie besitzen noch einen Vertrag in China. Gibt es dadurch Probleme?"

Buschbacher: "Nein. Ich besitze eine Ausstiegsklausel. Ich werde dort jetzt Gespräche führen und dann in einigen Wochen meine Arbeit in Deutschland aufnehmen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%