Rudern Olympia
Leichtgewichts-Vierer schafft Olympia-Quali

Der Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann hat sich nach einem Start-Ziel-Sieg im polnischen Posen als 13. Boot des DRV für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert.

Der Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann hat sich als 13. Boot des Deutschen Ruderverbandes (DRV) für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert. Im polnischen Posen verwiesen Bastian Seibt (Hamburg), Jost Schömann-Finck (Treis-Karden) sowie Jochen und Martin Kühner (beide Saarbrücken) im Endlauf in 6:03,97 Minuten die ebenfalls qualifizierten Iren (6:06,34) auf den zweiten Platz. Die drittplatzierten Serben (6:09,57) haben das Peking-Ticket verpasst.

"Das Team hat trotz des hohen Erwartungsdrucks in beeindruckender Weise gewonnen. Das war eine tolle Leistung", sagte DRV-Sportdirektor Michael Müller nach dem souveränen Start-Ziel-Sieg.

Damit ist der DRV bei den Sommerspielen in 13 der 14 olympischen Klassen vertreten. Im Frauen-Einer verzichtete der Verband aufgrund mangelnder Endlauf-Perspektive in Peking auf einen Start bei der Olympia-Qualifikation. Auf dem Maltasee in Posen findet ab Freitag zudem das Weltcup-Finale und somit die Olympia-Generalprobe der Ruderer statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%