Rudern Olympia
Ruderverband nominiert zehn weitere Olympiastarter

Der deutsche Ruderverband hat weitere Entscheidungen darüber getroffen, wer in Peking an den Start gehen darf. Der DRV wird in 13 der 14 olympischen Klassen vertreten sein.

Der Deutsche Ruderverband (DRV) hat im Hinblick auf seine Starter bei den Olympischen Spielen in Peking weitere Entscheidungen getroffen. Im Doppelvierer der Männer wird der DRV dem Deutschen Olympischen Sportbund (Dosb) Stephan Krüger (Rostock), Rene Bertram (Magdeburg), Hans Gruhne (Potsdam) und Christian Schreiber (Halle/Saale) bei der letzten Nominierung am 15. Juli vorschlagen.

Zudem teilte der Verband mit, dass im Doppelzweier Clemens Wenzel/Karsten Brodowski (beide Potsdam) für einen Start bei den Sommerspielen vorgesehen sind. Als Ersatz soll der Potsdamer Falko Nolte mit nach Peking reisen. Im Leichtgewichts-Doppelzweier wird der DRV Jonathan Koch/Manuel Brehmer (Gießen/Berlin) vorschlagen. Ersatzmann ist der Ratzeburger Jörg Lehnigk.

Insgesamt ist der DRV in Peking in 13 der 14 olympischen Klassen vertreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%