Rudern Olympia
Russischen Ruderern droht Olympia-Ausschluss

Dem russischen Ruder-Verband droht ein Ausschluss von den Olympischen Spielen 2008 in Peking. "So eine Strafe möchte ich nicht ausschließen", erklärte Denis Oswald, der Präsident des Ruder-Weltverbandes Fisa.

Möglicherweise finden die Olympischen Spiele 2008 in Peking ohne den russischen Ruderverband statt. "So eine Strafe möchte ich nicht ausschließen", erklärte Denis Oswald, der Präsident des Ruder-Weltverbandes Fisa am Rande der Weltmeisterschaften in München. Es werde aber noch weitere Untersuchungen und Anhörungen geben, ehe über Sanktionen entschieden werde, meinte Oswald weiter.

Hintergrund der Drohung sind drei Dopingvergehen russischer Athleten beim Weltcup-Finale Mitte Juli in Luzern. Wie die Fisa mitteilte, wurde eine Tasche mit Beutel und Kanülen in der Nähe des russischen Hotels gefunden. Bei dem Inhalt handele es sich zwar nicht um verbotene Substanzen, betonte Oswald, doch Infusionen mit diesen Substanzen seien nach dem Code der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) eine verbotene Methode.

Oswald: "Es lässt vermuten, dass System dahinter steckt"

Durch eine DNA-Analyse der Blutspuren an den Kanülen, konnten die Funde Denis Moisejew, Wladimir Warfolomejew und Swetlana Fedorowa zugeordnet werden. Oswald bestätigte, dass die Athleten die Verstöße bei einer Anhörung zugegeben hätten. Da es innerhalb eines Jahres vier Verstöße bei den Russen gegeben hat, kann es Sanktionen gegen den Verband geben. "Die Tatsache, dass nicht nur ein Athlet betroffen ist, lässt vermuten, dass System dahintersteckt", meinte Oswald.

Die Fisa hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass Moisejew und Warfolomejew aus dem Leichtgewichts-Doppelzweier sowie Fedorowa aus dem Frauen-Achter wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln mit sofortiger Wirkung von den Titelkämpfen ausgeschlossen und für zwei Jahre gesperrt worden. Gegen die Sperre können die Athleten innerhalb von 30 Tagen Einspruch einlegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%