Rudern WM
Marcel Hacker sagt Teilnahme am Weltcup ab

Der deutsche Meister Andreas Hacker hat seine Teilnahme für das Weltcup-Finale der Ruderer in Posen (20. bis 22. Juni) aufgrund von gesundheitlichen Problemen abgesagt.

Marcel Hacker wird auf seinen Start beim Weltcup-Finale der Ruderer in Posen (20. bis 22. Juni) verzichten. Der deutsche Meister wird aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht an der Endrunde teilnehmen. Dies ergab eines Analysegespräch zwischen dem WM-Fünften, seinem Trainer Andreas Maul und den Verantwortlichen des Deutschen Ruderverbandes (DRV).

Hacker legt seinen Fokus auf die Olympiavorbereitung

"Wir wollen jetzt ganz konzentriert die Olympischen Spiele vorbereiten. Hierzu war dieses vorbehaltlose Analysegespräch von großer Bedeutung. Ich habe mich sehr gefreut, dass Hacker und Maul offen und vertrauensvoll alle fachlich wichtigen Details angesprochen und aufgearbeitet haben", sagte DRV-Sportdirektor Michael Müller.

Nach dem Weltcup in Luzern war es zu Irritationen zwischen dem Verband und Hacker gekommen, die nun ausgeräumt wurden. Hacker hatte in Luzern seinen Hoffnungslauf in Führung liegend nach 300 m aufgegeben. Nach eingehenden Untersuchungen wurde ein Magen-Darm-Infekt beim Frankfurter festgestellt. Inzwischen hat Hacker das Training wieder aufgenommen, ein Start auf dem Maltasee in Posen käme aber noch zu früh.

"Das Gespräch hat uns den Rücken gestärkt und war sehr konstruktiv. Wir haben noch Chancen gesehen, wie wir die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele optimieren können. Jetzt bereiten wir uns konzentriert auf Peking vor", meinte Andreas Maul.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%