sonstige Sportarten
Rückschlag für Wie bei Golf-WM

Michelle Wie aus den USA ist bei der Golf-WM der Frauen in Kalifornien auf den dritten Rang zurückgefallen. In Führung liegt weiterhin Titelverteidigerin Annika Sörenstam aus Schweden vor Gloria Park aus Südkorea.

Michelle Wie aus den USA musste nach ihrem Traumstart bei der Golf-WM der Frauen auf der dritten Runde Lehrgeld zahlen. Die Profi-Debütantin konnte bei der mit 850 000 Dollar dotierten Veranstaltung im kalifornischen Palm Dessert nicht mit den Routiniers Annika Sörenstam (Schweden) und Gloria Park (Südkorea) mithalten und fiel um einen Rang auf den dritten Platz im 20-köpfigen Elitefeld zurück.

Vier Tage nach ihrem 16. Geburtstag musste sich die auf Hawaii geborene Tochter südkoreanischer Einwanderer mit einer 71er-Runde auf dem Par-72-Kurs begnügen. Damit hat Wie insgesamt 206 (70+65+71) Schläge auf dem Konto und Titelverteidigerin Sörenstam etwas aus den Augen verloren. Die viermalige Weltmeisterin führt mit 201 Schlägen vor Park (205).

Michelle Wie hatte am zweiten Tag sieben Birdies bei ihrer 65er-Runde gespielt. Das war für den 1,82 m großen Teenager persönlicher Rekord bei einem offiziellen Turnier. Als 13 Jahre alte Amateurspielerin hatte sie in Mission Hills/Kalifornien, bei einem ihrer insgesamt 24 Gastspiele auf der Profi-Tour, eine 66 gespielt. Dort hatte sie damals letztlich den neunten Platz belegt und damit das erste von bislang vier Top-10-Resultaten bei Major-Turnieren geholt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%