Rugby EM
Auftaktpleite für Rugby-Nationalmannschaft

Bei ihrer ersten EM-Teilnahme seit 1981 ist die deutsche Rugby-Nationalmannschaft mit einer Niederlage gestartet. In Spanien verlor das Team gegen den Gastgeber 11:22.

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft hat bei ihrer ersten EM-Teilnahme seit 1981 einen Fehlstart hingelegt. Das Team von Bundestrainer Rudolf Finsterer verlor in Madrid vor 10 000 Zuschauern gegen Spanien 11:22 (8:16). Thorsten Wiedemann vom TSV Handschuhsheim erzielte durch einen Versuch und zwei Straftritte alle Punkte für das deutsche Team, das in seinem zweiten Spiel am 7. Februar auf WM-Teilnehmer Georgien trifft.

"Wir müssen die Chancen, die wir uns erarbeiten, auch in Punkte ummünzen. International hat man eben nicht 20 Chancen, sondern nur drei. Und die muss man nutzen", sagte Finsterer.

Die Mannschaft des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) war im Frühjahr nach 27 Jahren wieder in die Division 1 aufgestiegen. Bis 2010 spielen neben Deutschland, Spanien und Georgien noch Portugal, Rumänien sowie Russland um den EM-Titel.

Die besten europäischen Teams England, Wales, Schottland, Irland, Italien und Frankreich nehmen an der EM nicht teil. Sie ermitteln jeweils im Frühjahr ihren eigenen Champion bei den Six Nations.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%