Rugby WM
"All Blacks" mit "weißer Weste" ins Viertelfinale

Bei der Rugby-WM in Frankreich ist Neuseeland mit einem Kantersieg in die Runde der letzten Acht eingezogen. Die "All Blacks" beendeten die Vorrunde mit einem lockeren 85:8 (36:5)-Erfolg gegen Rumänien.

Mit einer Vorführung ist Neusseland bei der Rugby-Weltmeisterschaft ins Viertelfinale eingezogen. Die "All Blacks" ließen Rumänien in Toulouse beim 85:8 (36:5) keine Chance. Durch den Erfolg vor 35 608 Zuschauern beim Turnier, das in Frankreich und Großbritannien ausgetragen wird, ist der fünfmalige Weltmeister in der Vorrundengruppe C erwartungsgemäß ungeschlagen weitergekommen.

Im Viertelfinale wartet der Weltranglistenerste am 6. Oktober in Cardiff auf den Zweiten der Gruppe D, die erst am Sonntag komplettiert wird. Neuseelands Gegner wird zwischen Tabellenführer Argentinien, Gastgeber Frankreich und Irland ermittelt. Hinter Neuseeland löste auch Schottland durch ein 18:16 (12:10) gegen Italien das Viertelfinal-Ticket.

In der Runde der letzten Acht stehen auch Australien und die Fidschis aus der Gruppe B. Die ungeschlagenen Australier bezwangen Kanada mit 37:6 (13:0), die Fidschis schafften den den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale seit 1987 durch ein 38:34 (25:10) gegen den direkten Konkurrenten Wales. Australien trifft nun auf England, die Fidschis müssen gegen Südafrika antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%