Rugby WM
England blamiert sich gegen Südafrika

Die Rugby-Nationalmannschaft Südafrikas hat sich bei der Weltmeisterschaft überraschend an die Spitze der Gruppe A gesetzt. Vorausgegangen war ein deutlicher 36:0-Sieg gegen England.

Titelverteidiger England hat sich bei der Rugby-Weltmeisterschaft in Frankreich bis auf die Knochen blamiert. Südafrika setzte sich im Pariser Stade de France deutlich mit 36:0 (20:0) durch und ist damit klarer Tabellenführer in der Gruppe A.

Bereits in der ersten Hälfte zog Südafrika mit zwei Versuchen und zwei verwandelten Straftritten davon. Die völlig indisponierten Briten kamen lediglich zu einem Dropkick, der allerdings nicht zwischen den Pfosten hindurch flog. Im zweiten Durchgang gelang Südafrika ein weiterer Versuch sowie drei verwandelte Straftritten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%