Rugby WM
Gastgeber Frankreich patzt zum WM-Auftakt

Mit einer faustdicken Überraschung ist die 6. Rugby-Weltmeisterschaft eröffnet worden. Gastgeber Frankreich unterlag im ausverkauften Stade de France gegen Argentinien mit 12:17.

Die 6. Rugby-Weltmeisterschaft in Frankreich, Wales und Schottland ist am Freitagabend in Paris mit einer Überraschung gestartet. Der hoch gehandelte Gastgeber Frankreich musste sich im Eröffnungsspiel vor 79 312 Zuschauern im ausverkauften Stade de France Argentinien mit 12:17 (9:17) geschlagen geben. Die Franzosen wirkten vor der großen Kulisse überaus nervös und verloren immer wieder leichtfertig den Ball. Zudem vergaben sie in der zweiten Halbzeit zwei Straftritte.

Vom 7. September bis 20. Oktober kämpfen 20 Mannschaften um den Webb Ellis Cup. Titelverteidiger ist England, Wettfavorit Neuseeland.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%