sonstige Sportarten
Rummenigge für Abschaffung des Confed-Cup

Knapp zwei Wochen vor Beginn des Confederations Cup in Deutschland hat sich Karl-Heinz Rummenigge für eine künftige Abschaffung der Mini-Weltmeisterschaft ausgesprochen.

dpa MüNCHEN. Knapp zwei Wochen vor Beginn des Confederations Cup in Deutschland hat sich Karl-Heinz Rummenigge für eine künftige Abschaffung der Mini-Weltmeisterschaft ausgesprochen.

Wegen der großen Belastung der Fußball-Profis müsse der Wettbewerb zwischen den Nationalmannschaften der kontinentalen Meister überdacht werden. "Die Spieler haben zu wenig Urlaub", sagte der Vorstandschef des FC Bayern München. "Das Rad ist überdreht." Der Confederations Cup wird seit 1997 immer im Vorjahr der Weltmeisterschaft im Land des Gastgebers ausgetragen.

Im Gegensatz zu Rummenigge sieht Bayern-Manager Uli Hoeneß allerdings wegen der Bedeutung der WM 2006 im eigenen Land keinen größeren Erholungsbedarf bei den deutschen Nationalspielern. "Ich glaube, die Spieler haben im Leben noch genug Zeit, Urlaub zu machen. Eine WM im eigenen Land gibt es aber nur ein Mal", sagte Hoeneß.

Der FC Bayern hatte Nationaltrainer Jürgen Klinsmann kürzlich vergeblich vorgeschlagen, auf Kapitän Michael Ballack beim Confederations Cup zu verzichten, um dem Münchner eine längere Sommerpause zu ermöglichen. Der FC Bayern stellt in Oliver Kahn, Bastian Schweinsteiger, Torsten Frings, Sebastian Deisler und Ballack die meisten Akteure für den Kader des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Die DFB-Auswahl trifft bei dem in fünf Städten ausgetragenen Turnier vom 15. bis 29. Juni in der Vorrunde auf Australien, Tunesien und Argentinien. In der Gruppe B treten Brasilien, Griechenland, Mexiko und Japan an. Die deutsche Nationalmannschaft hat erst einmal, 1999 in Mexiko, an dem Wettbewerb teilgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%