sonstige Sportarten
Sanchez nutzt Ardilas folgenschweren Fehler

Einen kuriosen Tagessieg feierte Samuel Sanchez auf der 13. Etappe der Vuelta. Als der Kolumbianer Mauricio Ardila zu früh jubelte, zog der Spanier noch vorbei und setzte sich vor seinem Landsmann Oscar Pereiro durch.

Mauricio Ardila hat sich mit einem folgenschweren Fehler um einen möglichen Tagessieg bei der 60. Spanien-Rundfahrt gebracht und dadurch Samuel Sanchez zum großen Gewinner gemacht. Der Lokalmatador hat auf kuriose Weise die 13. Etappe der Vuelta gewonnen. Der Fahrer vom baskischen Euskatel-Team setzte sich nach 196km im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe vor seinem Landsmann Oscar Pereiro und dem Kolumbianer Ardila durch. Knapp eine Minute nach dem Spitzentrio erreichte das Hauptfeld mit allen Favoriten das Ziel.

In der Gesamtwertung führt weiterhin der Russe Denis Mentschow (Rabobank) mit 47 Sekunden Vorsprung vor dem dreimaligen Vueltasieger Roberto Heras. Dessen spanischer Landsmann Francisco Mancebo hat als Dritter 1:53 Minuten Rückstand, Oscar Sevilla vom T-Mobile Team liegt als Gesamt-Zwölfter 7:32 Minuten zurück.

Ardila jubelt zu früh

Eine kuriose Szene ereignete sich kurz vor dem Ziel, als Ardila mit einer Attacke seine beiden Mitausreißer stehen ließ und an der Markierung der Bergwertung im trügerischen Gefühl des Etappenerfolgs bereits jubelte. Da es bis zum Zielstrich jedoch noch einige hundert Meter waren, zogen Sanchez und Pereiro an dem verdutzten Ardila vorbei und machten den Sieg unter sich aus.

Am Wochenende stehen bei der Vuelta zwei schwere Bergankünfte auf dem Programm. Die 14. Etappe über 172,3km endet mit einem 12,5km langen Schlussanstieg, der 900 Höhenmeter hinauf ins 1110m hoch gelegene Ziel von Lagos de Covadonga führt. Am Sonntag geht es über 191km und insgesamt fünf Bergwertungen von Cangas de Onis zur Skistation von Valgrande/Pajares, wo die Fahrer auf 1480m hinauf müssen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%